Sonntag, 22. April 2012

Zweimal Podium für Familie Hildebrandt

Heute stand mit dem 35. Jedermannlauf des VfL Tegel der 4. Lauf zum Berliner Läufercup an. Und da ich meine aktuelle Führung in der AK M40 noch etwas behalten möchte, bevor die stärkeren Läufer auf ihre Mindestlaufanzahl kommen, war die Teilnahme wieder Pflicht. Zudem konnte ich heute meinen ältesten Sohn Julius überzeugen, über die 5 km anzutreten und mein zweiter Sohn Justus begleitete uns als Coach und Kameramann. Julius ist gleich mal aufs Podium gelaufen und wurde zweiter in der AK MJ U14 und dritter bei den Schülern. Ich glaube, damit habe ich das Läufertalent in ihm geweckt, auf der Rückfahrt nach Hause waren nur neue Laufschuhe und wann gibt es den nächsten Lauf das Thema.

Julius vor dem Start
Wir waren bereits eine Stunde vor dem Start im Tegeler Forst angekommen, konnten in Ruhe unsere Nachmeldung erledigen und uns den Start zum 1,2 km Schülerlauf ansehen. Danach ging es zum gemeinschaftlichen Einlaufen über 1,5 km.

Der 5 km Lauf wurde 15 Minuten vor dem Hauptlauf auf die Strecke geschickt und so konnten wir bei Julius Start dabei sein.


Den Zieleinlauf von Julius konnte ich leider nicht miterleben, da unser Startschuss bereits um 10:00 Uhr fiel, aber dazu war ja auch noch Coach Justus vor Ort.

Im Startbereich dann mit Parkläufer Milosz vorne eingereiht und es ging los. Ich bin beim Start nicht ganz so gut weg gekommen und habe Milosz erst einmal ein wenig ziehen lassen. Nach 1 km hatte ich aber wieder aufgeschlossen und wir liefen fast bis zum km 5 im Gleichschritt nebeneinander. Es hatte sich um uns ein starke Gruppe gebildet unter anderen mit Andreas Gbur, der Milosz am letzten Wochenende einen Punkt im Läufercup abgenommen hatte. Heute standen die Möglichkeiten sehr gut, dass wir Andreas gemeinsam schlagen könnten. Es sah jedenfalls danach aus, dass er unserem Tempo zwar folgen konnte aber auch nicht vorbei gehen konnte. Leider öffnete sich Milosz Schnürsenkel am Ende der ersten Runde und er fiel unweigerlich zurück.

Auf dem Beginn zur zweiten Runde konnte ich mich von unserer Gruppe absetzen und bei den Mitläufern ging das Taktieren los: Welche AK bist du? Ah jünger, na dann lass ich dich mal ziehen. Ich konnte auf der zweiten Runde noch zu zwei Läufern aufschließen und diese passieren, aber Siegfried Flor, mit dem ich in Pankow fast zeitgleich ins Ziel gelaufen bin, war zwar noch in Sichtweite aber nicht mehr erreichbar.


Nach einem Blick auf meine Pace und Pulswerte bin ich heute unter meinen Möglichkeiten geblieben, der Puls war etwas niedriger und die Pace trotz kürzerer Distanz wieder bei 4,15 min/km. Aber die Beine wollten heute nicht mehr hergeben, dazu sei aber auch angemerkt, dass der heutige Lauf mehr ein Crosslauf Charakter hatte:

LaufDistanzmax. HFØ HFPace
Pankow12,5 km1801734,15
Tegel10,0 km1751704,15

In der Alterklasse M40 habe ich heute wieder den dritten Rang belegt, wie in Pankow hinter den unschlagbaren Holger Leidig und Olaf Haller, die auch in der Gesamtplatzierung hinter Lennart Sponar die Ränge zwei und drei belegten.

Meine km-Splits:
Im Zielbereich gab es dann mit Tee, Wasser, Bananen, Schmalz- und Nutella-Stullen genügend Verpflegung sowohl nach dem Geschmack der Kinder als auch der Erwachsenen.

3x Hildebrandt erfolgreich in Tegel
Kurz noch mit Siegfried gesprochen und ihm zu seiner heutigen Leistung gratuliert und das obligatorische Foto der (Noch-)AK-M40-Berlincup-Leader mit Milosz:

Mit Milosz im Zielbereich
Julius erhielt heute neben einer Medaille eine persönliche Urkunde und wurde mit einem Podiumsplatz geehrt.

Siegerehrung 5 km Schüler-/Jugendlauf
Jetzt heißt es in den nächsten Tagen, neue Laufschuhe für den Sohn anschaffen, die heutigen waren nur von unserer Nachbarin Kati geliehen und hatten schon mehr als 10 Jahre in den Sohlen.

Die Details:
Platz: 20 (von 142)
Platz AK 40: 3 (von 12)
Zeit: 42:32
Pace:04:15

Kommentare:

  1. Glückwunsch der erfolgreichen Läufer-Familie! Drücke dir die Daumen, dass du dich in der Wertung noch ein Weilchen oben halten kannst!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jetzt bin ich im Berlincup der M40er auf Platz 3 zurückgefallen, den Berglauf am vergangenen Samstag habe ich nicht mitgenommen, aber das musste früher oder später passieren, die jetzt führenden Olaf Haller und Holger Leidig laufen in anderen Dimensionen

      Löschen