Mittwoch, 20. Juni 2012

Doppelter Staffel-Einsatz im Tiergarten


Viermal hatte ich bisher in den vergangenen Jahren an der Berliner Team-Staffel im Tiergarten teilgenommen. Dreimal mit meinen Nachbarn rund um die "Karlshorster Prinzen" und einmal bereits mit meiner Firma der Moving Targets Consulting Gmbh in 2011. Dabei waren wir stets knapp unterhalb der zwei Stunden geblieben und haben Platzierungen innerhalb der ersten 10% erreicht.

Der Lauf mit der Firma stand auch wieder in 2012 an, hier steht aber der Spaß mit den Kollegen im Vordergrund, die alle nicht solche ambitionierten Läufer wie ich sind. Und die ich deswegen nicht zu 4er-Pace Läufer machen kann und will. Mittlerweile hatte ich aber durch das Bloggen übers Laufen und die Teilnahme am Berliner Läufer-Cup viele Kontakte zu Berliner Läufer Szene gefunden. Im Februar fragte ich dann rum, wer sich zutraue, die 5 km in einer 4er-Pace oder besser zu laufen. Es haben schnell zugesagt
Nur unsere fünfte Wunschkandidatin Nadin von EiswürfelimSchuh wollte nicht so richtig, da sie befürchtete, durch die Teilnahme am Velothon am Wochende davor, nicht die gesetzte Zeit laufen zu können.

Aber da wir bereits vier Läufer waren, meldete ich unsere Staffel an, ein fünfter wird sich bestimmt noch bis Juni finden lassen. Mein Arbeitskollege Uli machte mich mit Stepan bekannt, seine bisherigen Zeiten hörten sich sehr vielversprechend an, wir waren komplett.

Team sub20


Im Juni stand bei vielen von uns der Triathlon im Vordergrund
  • Milosz und ich haben beide mit dem Berlin-Tri unsere erste Tri-Teilnahme bestritten
  • ich war noch am Wochenende vor der Staffel zwei Radeinheiten gefahren, eine 65 km Ausfahrt angekündigt über der Berliner Rennradgruppe und eine 155 km Einzelfahrt nach Neuhardenberg
  • Alex hat gleich zwei Tris am Wochenende absolviert, Samstag über die Mitteldistanz in Moritzburg und Sonntag die olympische Distanz beim A3K Staffel-Tri in Strausberg
Marek, Stephan und Milosz hatten sich etwas Ruhe gegönnt, doch Alex und ich waren uns nicht ganz sicher, ob sich unserer Körper für die gesetzten Zeiten bereits ausreichend regeneriert hatten.

Das Ziel war nun, die 5x5 km unter 1:40:00 zu laufen, oder jeder läuft seine 5 km unter 20 Minuten. Aber eigentlich hätte Marek das Ziel auch ohne uns erreichen können, er war nämlich die BIG25 alleine in 1:38:xx gelaufen, wir würden ihn doch nur bremsen ;-)

Damit war Marek als unser Startläufer gesetzt, er sortierte sich gleich in der ersten Welle ganz vorne ein. Er passierte die Zielgerade ungefähr auf Position 10 liegend und übergab den Stab in unter 18 Minuten auf Stephan. Wahnsinn! Wir lagen weit unter unserer Norm und waren richtig vorne mit dabei. Stephan ließ sich auch nicht lumpen und spulte seine 5 km in 19 Minuten ab. Nun folgten die Triathleten in unserem Team, Milosz benötigte 21 Minuten und Alex & ich beide etwas mehr als 20 Minuten. Durch diese geschlossene Team-Leistung stand am Ende aber eine Zielzeit 1:38:53 auf der Uhr und das gesetzte Ziel, unter 1:40:00 zu bleiben, wurde erreicht. Und wir hatten eine Top-1%-Platzierung erreicht, mit der wir nicht gerechnet hatten.

WertungPlatzTeams
Dienstag Männer14.1217
Dienstag gesamt16.1344
alle Tage Männer32.3925
alle Tage gesamt35.4324


Team sub20 mit Gerald, Stephan, Marek, Milosz, Alex (v.l.n.r.)


mtc Teams


Am Freitag stand dann die Team-Staffel mit der Firma auf dem Programm. Die Moving Targets Consulting GmbH hat zwei Teams an den Start gebracht und wurde von zahlreichen nicht laufenden Kollegen vor Ort zusätzlich unterstützt.

TeamZeitPlatz FreitagPlatz gesamt
Moving Targets 12:03:50335.1017.
Moving Targets 22:14:55769.2397.

Am Freitag bin ich dann sogar eine schnellere Zeit als am Dienstag gelaufen und habe mit 20:01 fast das gesetzte Ziel vom Team sub20 erreicht. Ruhetage sind doch nicht zu unterschätzen ;-)

mtc Läufer & Läuferinnen

das gesamte mtc Team


Kommentare:

  1. Glückwunsch! Und bei den 20:01 kann es sich doch nur um einen ärgerlichen Messfehler handeln ;-) 1 Sekunde Fehlertoleranz ist doch bestimmt realistisch ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Herzlichen Glückwunsch zu der Leistung. Platz 14 ist ja auch mal eine Ansage :)

    AntwortenLöschen